Loading…

Kartenlegen Kara

Täglich von 9 bis 22 Uhr
✆ 0901 222 302 2.50 Fr./min

I Ging Orakel

EINE ALTE CHINESISCHE ORAKELMETHODE

Das Orakeln zieht sich durch die Menschheitsgeschichte und ist ein uralter Brauch, der immer schon von dem Wunsch geprägt war, das Zukünftige zu erfahren und Hilfe zu erhalten. Was erwartet mich? Finde ich einen Partner? Und viele andere Fragen warten auf Antworten. Im Laufe der Zeit haben sich unterschiedliche Orakelmethoden entwickelt und einige haben sich mehr, andere weniger etabliert. Eine Methode ist das I Ging Orakel, welches schon seit dem 3. Jahrhundert vor Christus praktiziert wird.

I Ging – was ist das?

I-Ging ist das Buch der Wandlungen. Die Sammlung von Strichzeichen wird von acht Trigrammen geschaffen. Es handelt sich ursprünglich um ein einfaches Ja/Nein Orakel, was sich mit der Zeit verfeinert hat. Durch unterschiedliche Kombinationen können nun 64 Zeichen erscheinen, die dann verschiedene Bedeutungen haben.

Die Striche beinhalten ein bestimmtes Regelwerk. Durch diese Regeln bekommen die Bilder unterschiedliche Bedeutungen. Es werden Bilder erzeugt, die Wandlungen und Übergänge beschreiben. Das Augenmerk liegt nicht auf Situationen, sondern die einzelnen Kombinationen wiederspiegeln Tendenzen wieder, die im Leben eintreten. Allerdings kann das I Ging Orakel auch direkt befragt werden. Die Antworten sind eher Hinweise und Anweisungen, die zum Lebensglück führen sollen.

Das I-Ging Orakel kann man selbst praktizieren, es ist kein Medium zwingend notwendig. Ob man nun selber Münzen wirft und das Ergebnis auf einer Webseite für Online I-Ging-Orakel nachsieht, oder einen Wahrsager beauftragt, bleibt einen selbst überlassen. Jedoch haben meistens Experten durch ihre Medialität die Begabung, die Bedeutung von Orakeln dem Fragenden näher zu bringen.

Wie entstand das Chinesische Orakel?

Das I Ging Orakel ist eines der ältesten Orakel der Welt. Womöglich ist es bereits viel älter, als man annimmt. Es hat sich in der ursprünglichen Form erhalten. Diese Orakelmethode geniesst auch heute noch großes Ansehen in Europa und in der westlichen Welt, obwohl es aus dem fernen Osten stammt.

Wie funktioniert das I GingOrakel

Zuerst einmal muss sich beim I Ging Orakel sehr stark auf die jeweilige Frage konzentriert werden. Es werden dann drei Münzen insgesamt 6 Mal geworfen. Jeder einzelne Wurf bildet einen Strichcode ab. Es werden also insgesamt sechs Strichcodes geworfen, die dann ein Trigramm ergeben. Dies ist dann eine Einzeldeutung. Will man eine Gesamtdeutung werfen, so kann man weitere Trigramme werfen.

Es kommt auf die Frage an, wie viele Trigramme man werfen muss. Wird eine sehr konkrete und direkte Frage gestellt, ist es notwendig mehrere Trigramme beim Orankeln zu werfen, um die Gesamtdeutung zu erhalten.

Es ist besser, sich vorher entsprechende Lektüre zuzulegen, um die Deutungen, die sich aus den Überlieferungen zusammensetzen, zu verstehen. Ansonsten kann es sein, dass diese Art der I-Ging Orakelmethode nicht verstanden wird.

Zukunftsblick zu jedem Lebensthema

Die Benutzung der verschiedenen Orakelmethoden hängt von der eigenen Vorliebe, der Fragestellung und den Themen ab. Manche Orakelmethoden sind allerdings auch für alles geeignet. Fast alle beschreiben jedoch die Weiterentwicklung der Persönlichkeit und geben Ratschläge für den Lebensweg. Umfassendere Erkenntnisse über sein Innerstes zu erlangen, ergibt einen tieferen Sinn beim Fragen des Orakels.

Ein wichtiger Hinweis wäre noch, dass wir nur eine Orakelmethode auswählen, wenn wir wichtige Entscheidungen oder Probleme haben in denen wir feststecken. Bei alles und jeder Entscheidung die man trifft, vorher das Orakel zu fragen, nimmt uns den freien Willen und beeinträchtigt uns bei unseren Entscheidungen.

Man sollte sich auch bewusst sein, dass ein Orakel niemals unsere Probleme löst. Das müssen wir selbst in die Wege leiten. Es ist eher ein Ratgeber um uns Hilfestellung zu geben und unsere Intuition zu fördern, und einen Anstoss zu bieten, das Richtige zu tun.

Wir sind die Schöpfer unseres Lebensweges und unsere Zukunft müssen wir auch selbst bestimmen können, dort wo es möglich ist.